HOMEWISSENAUSBILDUNGLITERATURMARKTPLATZKONTAKTE
  Verbraucher fragen - Fachleute antworten
 



Sollten Sie weitere Fragen zu diesen Themen haben, wenden Sie sich bitte an die Kerzeninnung, oder an eines unserer Mitglieder.

Was versteht man unter einer "gezogenen" Kerze?
Der Docht dieser Kerzen wird von Hand oder maschinell so oft durch das flüssige Wachs gezogen, bis der gewünschte Kerzendurchmesser erreicht ist

Was ist eine "gegossene" Kerze?
Gegossen heißt, dass das flüssiges Wachs in Formen gegossen wird, denen vorher ein Docht eingespannt wurde. Es gibt Einzelformen, Gießvorrichtungen mit mehreren Formen und Gießmaschinen, in denen Großserien hergestellt werden.

Was versteht man unter einer "gepressten" Kerze?
Es gibt zwei Arten von gepressten Kerzen:
a) die aus granulierten Rohstoff stranggepresste Kerze und
b) die aus pulverisiertem Rohstoff auf einer Stempelpresse hergestellte Kerze.

Besteht ein Qualitätsunterschied zwischen einer gezogenen, gegossenen oder gepressten Kerze?
Die Herstellungsverfahren ergeben allein keine Qualitätsunterschiede, sondern nur in Verbindung mit den eingesetzten Rohstoffen.

Welcher Unterschied besteht zwischen?
a) durch und durch gefärbten Kerzen und
b) farbig getauchten Kerzen?
Bei den durch und durch gefärbten Kerzen wird die Farbe bereits dem flüssigen Wachs vor der Verarbeitung beigegeben. Die farbig getauchten Kerzen erhalten die Farbe nachträglich aufgetaucht.

Wie wird bei Duftkerzen der Duftstoff in die Kerze gebracht?
Der Duft wird dem zu verarbeitenden flüssigen Rohstoff als Duftessenz oder Öl, sowie als Konzentrat im Wachs beigegeben.

Was besagt der auf vielen Kerzenverpackungen enthaltene Aufdruck "nichttropfend"?
Dieser Zusatz steht meistens auf Schachteln der Christbaumkerzen. Damit will der Hersteller zum Ausdruck bringen, dass die Fertigung unter dem Gesichtspunkt des Nichttropfens erfolgte. Trotzdem muss der Verbraucher darauf achten, dass Kerzen nicht in Zugluft und in überheizten Räumen gebrannt werden. Auch sollen die Kerzen nicht schräg stehen.

Was heißt "R A L — Maß" bei Kerzenbezeichnungen?
Der Ausschuss für Lieferbedingungen und Gütesicherung (RAL) hat betreffend der Kerzenmaße festgelegt, dass diese durch Angabe der Länge und des Durchmessers in Millimetern zu bezeichnen sind. Dabei wird die Länge der Kerze einschließlich der Spitze gemessen.
Beispiel: 150/50 = Länge/Durchmesser = 150 mm/50 mm

Wie kann man Stumpenkerzen mit kleinem Dornloch für Leuchter mit großem Dorn passend machen, ohne Gefahr zu laufen, dass die Kerze platzt?
Das kann man durch Bohren mit einem Bohrer, wenn nicht vorhanden, mit dem spitzen Teil einer Schere oder eines Messers erreichen. Immer vorsichtig agieren.

Warum spritzen und knistern manche Kerzen?
Der Docht hat, was nur selten vorkommt, Wasser aufgenommen. Beim Pressen der Kerzen befand sich bereits Wasser in den Pastillen oder im Pulver.

Warum gehen Lichte in der Grablaterne manchmal aus?
Vermutlich stimmt hier und da die Luftzufuhr an der Grablaterne nicht. Eine zu große Kerze steht in einer zu kleinen Grablaterne. Die Außentemperatur war zu kalt (Frost).

Warum biegen sich die Baumkerzen manchmal auf dem Christbaum?
Das kann verschiedene Ursachen haben:
a) die Zimmertemperatur liegt weit über normal
b) die Kerzen sind der Hitze der darunter aufgesteckten Kerzen ausgesetzt
c) es handelt sich bei den sich biegenden Kerzen um eine qualitativ minderwertige Ware.

Wie biegt man krumme Kerzen wieder gerade?
Es wird sich dabei meistens um Kerzen mit geringerem Durchmesser handeln, die sich fest in die Hand genommen, durch die Übertragung der Handwärme wieder gerade biegen lassen.
Weitere Möglichkeiten:
a) Legen Sie die Kerze in die Nähe einer Heizung und biegen Sie sie gerade, wenn die Kerze durchgewärmt ist. Lassen Sie die Kerze liegend wieder abkühlen.
b) Sie können die Kerze in lauwarmem Wasser anwärmen und gerade biegen.

Aus welchen Gründen brennen Lichte und Kerzen in Windlichtern manchmal schlecht?
Weil die Konstruktion der Windlichte meistens nicht funktionsgerecht ist, sondern nur vom Design bestimmt wurde. Wenn nicht eine vorgeschriebene Kerzen- oder Lichtgröße zu verwenden ist, muss man selber probieren, welche Art und Größe sich am besten eignet.

Leiden Kerzen durch lange Lagerung?
Nein!

Verzehrt eine brennende Kerze den Tabakrauch?
In geringer Menge ja! Die Luftumwälzung der aufsteigenden Wärme ist jedoch maßgebend.

Gibt es eine Faustregel über die Brenndauer von Kerzen verschiedener Größen?
Ja. Als Faustregel gilt, dass der Verbrauch der Brennmasse bei 7 bis 10 Gramm pro Stunde liegt.

Warum brennen manche Friedhofslichte (Stundenbrenner und Tagebrenner) im Hochsommer oder bei extremer Kälte schlechter?
Diese Lichte werden allgemein für eine Durchschnittstemperatur hergestellt. Es ist deshalb verständlich, dass sie den Belastungen extremer Temperaturschwankungen nicht immer gewachsen sind.

Was ist bei der Verwendung von Glasleuchtern für Kerzen zu beachten?
Glasleuchter, in denen die Kerzen — vor allem die konischen — bis zum letzten Stückchen abgebrannt werden, könnten durch die Hitze platzen. Löschen Sie deshalb die Kerze, bevor sie den oberen Rand des Leuchters erreicht hat.

Wie reinigt man Kerzenleuchter von Wachs ohne sie zu zerkratzen?
Erwärmen Sie den Leuchter so, dass das Wachs schmilzt. Dann reiben Sie mit einem Lappen nach. Das Erwärmen kann auch in heißem Wasser, dem Soda oder ein Spülmittel beigegeben wurde, erfolgen.

Wie sollen Kerzen am besten gelöscht werden?
Wenn es der Kerzendurchmesser erlaubt, schneiden Sie den Docht mit einer Dochtschere oder tauchen Sie den Docht mit einem Metallgegenstand (Nagel, Pinzette oder dergleichen) in das flüssige Wachs und richten ihn gleich wieder auf. Dies verhindert, dass der Docht evtl. nachglühen könnte, versorgt den Docht gleichzeitig zum neuen Anzünden mit Wachs und schützt ihn vor dem Abbrechen im kalten Zustand.

Warum gehen manche Kerzen von selber aus?
a) wenn der Docht keine genügende Standfestigkeit hat, umkippt und in das flüssige Wachs des Brenntellers fällt, oder
b) bei Verstopfung des Dochtes durch Farbstoffe oder andere Verunreinigungen, wenn die Saugwirkung des Dochtes nicht mehr zum Tragen kommt und kein Wachs mehr gefördert wird.

Warum bricht der Docht der ausgelöschten Kerze manchmal ab?
Dochte, die beim Auslöschen der Kerze nicht in das flüssige Wachs getaucht und damit geschützt wurden, brechen leicht ab. Das Abbrechen geschieht dann oft bei unvorsichtigem neuen Anzünden der Kerze. Deshalb sollten Sie die Kerze durch Eintauchen des Dochtes in die flüssige Wachsmasse — wo immer dies möglich ist — löschen. Dies ist der beste Schutz für den Docht.

Woraus ergibt sich der teils doch erhebliche Preisunterschied bei Kerzen gleicher Größe und gleichen Aussehens?
Der Qualitätsunterschied beim Rohstoff und die verschiedenen Herstellungsweisen bewirken die Preisunterschiede.

Wie reinigt man verstaubte oder verschmutzte Kerzen?
Glatte Ware:
(Altarkerzen, Stumpenkerzen, Kaminkerzen, Haushaltskerzen, etc.)
Wischen Sie die Kerzen mit einem nicht fusselnden Tuch, z.B. Leinen, das mit Spiritus befeuchtet wurde, der Länge nach ab. Auch Perlon- bzw. Nylonstrumpfabfälle oder ein Wattebausch eignen sich statt des Tuches sehr gut dafür.

Verzierte Kerzen, Lackkerzen und Wachsbilder:
Reinigen Sie glatte, nicht bemalte weiße Flächen wie oben beschrieben. Verstaubte Artikel mit einem trockenen, weichen Pinsel oder trockenem Perlon- bzw. Nylonstrumpf entstauben.

Wie entfernt man Wachsflecken -auch farbige- am besten aus Textilien (z.B. Tischdecken)?
Legen Sie ein bis zwei Blätter Fliespapier, Löschpapier auf den Wachsfleck und bügeln Sie mit einem heißen Bügeleisen darüber. Wenn nötig, wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis das Wachs aufgesogen ist. Eventuell verbleibende Farbflecke lassen Sie am besten durch eine Reinigung entfernen.

Beeinträchtigt die Farbe die Brenneigenschaften einer Kerze?
Ja, je nach der Farbart mehr oder weniger. Die Brenneigenschaften sind aber auch abhängig von der Art der Farbe.

Was kann man tun, damit farbige Kerzen (rot, natur, grün, lila, usw.) helle Regalbretter nicht verfärben?
Legen Sie die Regalbretter mit Papier oder passenden Glasscheiben aus. Außerdem können sie cellophanierte Kerzen im Cellophan belassen.

Wie löscht man brennendes Wachs bzw. brennende Wachswarenlager?
Mit Kohlensäureschnee, mit Schaum, oder luftdicht abdecken, wenn es sich um kleinere Mengen handelt. Nie mit Wasser!

Die Kerze brennt schief ab und das flüssige Wachs läuft aus. Abhilfe?
a) Trägt Zugluft die Flammen zu einer Seite? Wenn ja, Zugluft ausschalten.
b) Krümmt sich der Docht zu sehr zu einer Seite? Wenn ja, Docht aufrichten.

Warum schmilzt bei verzierten Kerzen der Kerzenmantel (die Verzierung) oft nicht mit? Und was soll mit dem stehen gebliebenen Teilen geschehen?
Schwache Verzierungen werden beim Abbrand mitschmelzen und damit auch verbrennen. Starke Verzierungen sollen von Zeit zu Zeit abgeschnitten werden. Der Lack von lackierten Kerzen sollte von Zeit zu Zeit entfernt werden, da er nicht verbrennt.

Bei Stumpen bleibt oft ein Rest der nicht abbrennt und somit als Verlust angesehen werden muss. Warum?
Ein restloser Abbrand ist bei Stumpenkerzen nie gewährleistet. Die meisten Dornlöcher werden gebohrt. Dabei wird der Docht am unteren Ende der Kerze herausgebohrt. Dieses Kerzenstück in Dornlochlänge kann nicht mehr brennen, weil der Docht in diesem Teil der Kerze keinen Halt hatt, somit umfällt und erlöscht.

Wie ist das Brenn verhalten größerer und dickerer Kerzen gegenüber Kerzen mit geringerem Durchmesser?
Größere und dickere Kerzen, z.B. Stumpen und Zierkerzen, bedürfen entschieden mehr Pflege als dünne Kerzen, wie z.B. konische Kerzen und Haushaltskerzen, die meistens problemlos brennen.
Kerzenpflege heißt: Die Kerze in ihrem Brennverhalten beobachten und die "Ratschläge für ein schöneres Brennen von Kerzen" beachten.

Wie kommt es, dass manche Kerzen mit zu kleiner Flammen brennen?
a) wenn der Docht zu dünn gewählt ist, oder
b) wenn bei eingefärbten Kerzen der Farbstoff den Docht verstopft.

Warum muss sich der Kerzendocht beim Brennen aus der Flamme krümmen?
Der Docht soll beim Abbrennen der Kerze rückstandsfrei verbrennen. Das muss mit Hilfe des Sauerstoffes der Luft geschehen, wenn sich der Docht aus der Flamme krümmt.

Was ist bei Kerzenanordnung in Gestecken und Gruppenleuchtern zu beachten?
Die Kerzen sollen nicht zu nahe nebeneinander stehen, weil sie sich sonst gegenseitig wärmen und schneller zum Tropfen neigen. Anordnungen von Kerzen übereinander bewirken, dass die oben stehende Kerze durch die aufsteigende Wärme, welche die darunter stehende Kerze verursacht, unruhig brennt und zum Verbiegen neigt. Man sollte bei Gestecken möglichst Kerzen gleicher Art verwenden.

Wie groß soll der Abstand von nebeneinander brennenden Kerzen sein?
Normzahlen hierfür lassen sich nicht aufstellen. Es muss vielmehr auf die individuelle Wärmeausstrahlung geachtet werden, die die daneben stehende Kerze beeinträchtigen könnte. Auch die Raumtemperatur spielt dabei eine Rolle. Maßgebend ist ferner vor allem auch der Flammenabstand.

Warum bildet sich bei starken Kerzen nach und nach ein tiefes Loch in Dochtnähe?
Die Kerze wurde wiederholt nur kurze Zeit gebrannt. Sie soll aber so lange gebrannt werden, bis die Brennschüssel ganz mit flüssigem Wachs gefüllt ist.

Warum soll man Kerzen nicht schon kurz nach dem Anzünden wieder löschen?
Weil sich sonst — speziell bei dickeren Kerzen — in Dochtnähe ein tiefes Loch bildet, das bei wiederholt kurzer Brenndauer immer tiefer wird und den Docht "ertrinken" lässt.

Wie kann ich einer konischen Kerze (Spitzkerze, Peitschenkerze), die nicht in den Leuchter passt, festen Halt geben?
Kerze zu dünn:
a) Klebwachsplättchen am Kerzenfuß befestigen und die Kerze mit dem Klebwachs in die Leuchtertülle drücken.
b) Etwas flüssiges Wachs einer brennenden Kerze in die Leuchtertülle tropfen und die Kerze einsetzen.

Kerze zu dick:
a) Kerzenfuß mit einem Messer abschaben,
b) Konus der Kerze in warmes Wasser halten und mit den Händen nachformen bzw. in die Tülle eindrücken.

Was soll beim Anzünden der Kerzen beachtet werden?
Sie sollten mit dem Docht vorsichtig umgehen und ihn nicht abbrechen. Achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper, wie z.B. Streichholzköpfe, in die Brennschüssel fallen.

Wie bringe ich eine Kerze, deren Docht bis zum Brennschüsselspiegel nach glühte und abbrach, wieder zum Brennen?
Spitzen Sie die Kerze neu zu. Eine leichte Kegelform der Spitze ist zu empfehlen. Der Docht muss ca. 12 mm frei liegen.

Was ist zu beachten, damit die Kerze (auch ein dicker Stumpen) gleichmäßig und einwandfrei abbrennt?
Auch dicke Kerzen brennen gut, wenn Sie den ,,Ratschlägen für ein schöneres Brennen von Kerzen,, entsprechend behandelt werden. Der Verbraucher sollte darauf hingewiesen werden, beim Kerzenkauf den Verwendungszweck (die voraussichtliche Brenndauer der Kerze) zu berücksichtigen. Wer die Kerze nur am Frühstückstisch oder an der Kaffeetafel brennen will, sollte wegen der geringeren Brenndauer eine Kerze mit geringerem Durchmesser wählen, als jemand der eine Kerze für ein Fest einkauft, an dem die Kerze mehrere Stunden brennen soll. Dafür sind dickere Kerzen besser geeignet.

Wie lange müssen Kerzen mindestens brennen, um einen einwandfreien Abbrand zu erzielen?
Mindestens so lange, bis die Brennschüssel von Rand zu Rand mit flüssigem Wachs gefüllt ist.

Warum sollen sich nie Fremdkörper (Streichholzreste, Dochtstücke, Fliegen und anderes Ungeziefer) in der Brennschüssel befinden?
Diese Fremdkörper verschmutzen das Wachs. Das verschmutzte Wachs verstopft den Docht und somit wird die Saugfähigkeit des Dochtes unterbunden. Diese Fremdkörper können auch Feuer fangen, wirken damit als zweiter Docht und bewirken, dass die Kerze zerstört und zur Gefahrenquelle wird. Das gilt besonders dann, wenn sich der Fremdkörper am Kerzenrand befindet. Der Kerzenrand wird durchbrochen und die Kerze rinnt unaufhörlich.

Manche Kerzen rußen und flackern. Wie kann dem abgeholfen werden?
Rußende Kerzen:
Der Docht der Kerze ist zu lang. Schneiden Sie den Docht in kleinen Stücken nach, bis das Rußen aufhört.

Flackernde Kerzen:
Schalten Sie die Zugluft im Raum aus.
Die Kerze hat durch den sich gebildeten zu hohen Rand "Atemnot". Schneiden Sie diesen Rand ab.

Warum tropfen manche Kerzen?
Es könnte zu warm im Raum sein oder Zugluft vorhanden sein. Evtl. steht die Kerze auch schräg.

 

 
 
Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz