HOMEWISSENAUSBILDUNGLITERATURMARKTPLATZKONTAKTE
  Der Reisekerzenhalter
 


Kerzen waren früher unverzichtbar, auch auf großer Fahrt. Heute erinnert sich kaum jemand daran, dass der Reisekerzenhalter einst und oft ein unverzichtbarer Begleiter im Gepäck war - so wie heute die Zahnbürste. Eine kleine Metalldose, meist wie ein Koffer stilvoll mit Leder bespannt und aus zwei Hälften bestehend zusammengeschraubt bargen einen sehr praktischen Inhalt, nämlich zwei Kerzenhalter, die mit jeweils einer Dosenhälfte verschraubt zur tropfsicheren Aufnahme kleiner Kerzen diente.
Mit ein wenig Phantasie kann man sich gut die Kutschen-Passagiere vorstellen, welche des Abends in der Posthalterei noch ein Stündchen im Brevier bei Kerzenschein lesend die Strapazen der Fahrt vergessen wollten. Ob unser Johann Wolfgang von Goethe auch so einen Reisekerzenhalter auf der Italienreise dabei hatte? Ob er beim Absitzen seiner Gefängnisstrafe im dunklen Verließ der Burg von Malcesine wohl auch froh über das nützliche Reiseutensil war? Wer weiß...
Heute im Zeitalter der Flugreisen, Handys und des elektrischen Lichtes kann man sich kaum noch vorstellen, was vor vielen, vielen Jahren für unsere Urgroßeltern eine Selbstverständlichkeit war.
pb

 
 Reisekerzenhalter geschlossen


Reisekerzenhalter offen
Reisekerzenhalter in Betrieb
 
 
Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz