HOMEWISSENAUSBILDUNGLITERATURMARKTPLATZKONTAKTE
  Kerzen in der Kirche
 


Der Evangelist Johannes nennt Jesus das Licht, das in der Finsternis leuchtet. Die Kerze symbolisiert dieses Licht seit den Anfängen der Christenheit. Die Symbolkraft der Kerze erleben die Gläubigen während des ganzen Kirchenjahres. Es beginnt mit dem Entzünden der Osterkerze, die als Lumen Christi in das dunkle Gotteshaus getragen wird. Die Kerze begleitet den christlichen Menschen von der Taufe bis über die letzte Stunde hinaus. Wachskerzen sind Produkte einer jahrhundertealten Handwerkszunft, die über Generationen die Menschen mit dem Licht des Lebens versorgt und den vertrauten Kerzenschein in Kirchen und Häuser hineingetragen haben. Die Verbreitung der Kerze in der christlichen Liturgie ist vor allem in der tiefen Symbolkraft begründet.

Es ist der tiefste Sinn des Lebens, sich in Wahrheit und Liebe für Gott zu verzehren, wie die Kerze in Licht und Glut.
(Romano Guardini)


In den Gotteshäusern nehmen die Kerzen seit Alters her einen besonderen Platz ein. Zu jeder Messfeier, jedem Gottesdienst leuchten die schlanken Kerzen auf dem Altar. Auch im Ablauf des Kirchenjahres begegnen sie uns immer wieder. Die vier Kerzen am Adventskranz, die Lichtmesskerzen, die Osterkerze. Brennende Kerzen vor Marien- oder Heiligenbildern sind ein Zeichen des Gebets und der Verehrung. Und viele kennen auch das tief verwurzelte Brauchtum, zum Gedenken an die Verstorbenen Grablichter brennen zu lassen.


Symbolik braucht Originale
 
 


Beim Wachszieher bekommen Sie bei einer hohen Qualitätsanforderung, alles aus einer Hand. Unsere Innungsmitglieder sind bemüht die Kerzen so zu gestalten, dass Seelsorger und Gläubige bei Taufe, Erstkommunion, Trauung oder am Sterbebett in der Lage sind, Kerzen auszuwählen, die zum Glaubensinhalt hinführen können.
Die Wachskerze in der christlichen Liturgie ist vor allem in der Symbolkraft der brennenden Kerze begründet:
Kerzen aus handwerklichen Fachbetrieben, wie dies unsere Mitglieder vorweisen können, haben einen hohen gleich bleibenden Qualitätsstandard.
Die Kerzen unserer Mitglieder sind ausgezeichnet mit dem Gütesiegel „Handwerksbetrieb“. Zusätzlich haben sich verschiedene Mitgliedsbetriebe im Verein Gütegemeinschaft Kerzen e.V. zusammengeschlossen, um damit ihr Bekenntnis zur Qualität zu demonstrieren.

Im Licht verwandeltes Wachs ist ein Gleichnis dessen, was der Christ im Glauben erhofft: Die Auferstehung in ein Haus von Licht. Diese hohe symbolische Bedeutung der Kerze stellt für unsere Innungsmitglieder eine wichtige Aufgabe dar. Durch das kreative Gestalten der Kerzen wollen sie helfen die Zeichenhaftigkeit der Kerze im religiösen Bereich zu erhöhen.

Bezüglich des Altarschmuckes stehen wir dafür ein, dass nur die echte Wachskerze für den liturgischen Gebrauch geeignet ist. Vom Deutschen Liturgischen Institut in Trier wurde uns dies 1999 wieder bestätigt, d.h. Kerzenattrappen oder Dosen mit flüssigem Brennstoff und Docht sind liturgisch ungeeignet.

 
 
Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz