HOMEWISSENAUSBILDUNGLITERATURMARKTPLATZKONTAKTE
  Kerzen nicht nur sehen sondern auch riechen
 

Die Nase, das Sinnesorgan des Menschen für Gerüche und Düfte, nimmt ebenso wie die Augen teil am Erlebnis einer brennenden Kerze. So wie das flackernde Licht der Kerzenflamme Herz und Seele erwärmt und das Auge erfreut, so nimmt der Mensch mit seinem Riechorgan den unverwechselbaren Duft des schmelzenden Wachses und den leichten Brandgeruch des Dochtes mit angenehmen Empfindungen in sich auf. Oft wird der Duft unbewusst wahrgenommen und trägt so still und heimlich zur wohligen Atmosphäre der Stunde bei.

Das Geruchserlebnis bleibt bekanntlich im Gedächtnis länger haften als alle optischen oder akustischen Eindrücke. Die Nase ist es, welche beim Einatmen des Duftes an längst vergessene Weihnachtsfeste, an Ostern in frühen Kindertagen oder an kirchliche Feiern in vergangenen Jugendtagen erinnert.

Mehr denn jedes andere Sinnesorgan knüpft der Geruchsinn an Erlebnisse an, die ansonsten fast in Vergessenheit geraten wären. Natürlich lässt die Wachskerze welche das Geruchserlebnis und die damit verbundenen Erinnerungen auslöst dieses sinnliche Erlebnis umso angenehmer empfinden, wenn es sich bei ihr um eine echte Wachskerze handelt.


 
 


  

 

 
 
Home|Kontakt|Impressum|Datenschutz